Knisper knisper Knäuschen…

Auf meinem 1-km-Spaziergang komme ich bei einer wild wuchernden Hecke aus allerlei Büschen vorbei. An einer Stelle wird der Weg von den ausladenden Ästen einer Hainbuche überspannt. Und wenn man in den letzten Tagen da unten durch ging, hat es immer kleine Blättchen geschneit und ein geheimnisvolles Knispern war von da oben zu hören.

Vermutlich könnt ihr euch schon denken, wer dafür verantwortlich war. Jedesmal, wenn ich dort vorbeikam saßen mindestens ein, wenn nicht zwei Eichhörnchen in dem Strauch und mampften in einem irren Tempo die Samen (s. Bild) weg. Leider konnte ich mit dem Handy die Eichhörnchen nicht erwischen.

Dabei geht es den Hörnchen nur um die eigentlichen Samen. Diese vielen kleinen Blättchen in so einem Samenbüschel, die lassen sie lieber auf die Spaziergänger herunter schneien. Sie holen sich immer ein komplettes Büschel, halten es dann in ihren Pfoten fest und drehen und wenden das Ding in einer Geschwindigkeit, bei der wir uns heillos die Finger verknoten würden.

Und kaum ist ein Büschel vervespert, stürzen sie sich schon auf das nächste. Wenn sie zu zweit da oben hocken, schneit und knispert es also unaufhörlich und schön gleichmäßig.

4 Kommentare zu „Knisper knisper Knäuschen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: